Zwinger vom Leipziger Neuseenland

Französische Bulldogge ~ Old English Bulldog ~ American Bulldog

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge liebt ein friedliches Leben im Kreise seiner Familie, die ihn mit Zärtlichkeiten verwöhnt. Sie liebt es, wenn Sie am Schreibtisch arbeiten auf Ihren Knien zu liegen oder zu ihren Füssen zu schlafen. Ihr Bully wird sie überallhin folgen wollen. Kurz gesagt, die Französische Bulldogge ist ein Menschenfreund, der die angenehmen Dinge des menschlichen Lebens mit ihnen teilen will und nicht dauernd in seinen Korb geschickt werden möchte.

Einen anhänglicheren Hund gibt es kaum!

Bei Strenge und Ungerechtigkeit zeigt sich die Französische Bulldogge schon einmal trotzig, schmollend und zänkisch. Sie ist sehr sensibel und schnell gekränkt - doch sie ist nicht nachtragend. Bei Zufriedenheit stößt sie oft tiefe, aber glückliche Schnarcher aus. Diese Eigenart lässt sich auf den Schädelbau des Hundes zurückführen.Trotz seiner Grösse ist die französische Bulldogge ein echter Molosser und Erbe tapferer Kämpfer. Sie schlägt sofort Alarm, wenn sich Eindringlinge dem Haus nähern oder in der Wohnung befinden. Wenn sie dazu provoziert wird, Sie greift sie auch an. Besonders Rüden besitzen erstaunlichen Mut. Sie fürchten sich scheinbar vor nichts. Manchmal muss der Mensch dann zum Schutz des Hundes eingreifen.Die muskulöse und belastbare Französische Bulldogge ist aber kein gefährlicher Hund. Sie ist Fremden gegenüber sehr zutraulich - was vielleicht nicht dem Ego seines Halter, aber dem Hund zugute kommt, sollte es aus welchen Gründen auch immer sein vertrautes Heim und Herrchen wechseln müssen - spielt gerne im Freien mit Kindern. Sie tobt gerne mit den Kleinen und lässt es sogar zu, wenn ihr Puppenkleider angezogen und Bänder um den Hals gebunden werden. Sie ist ein sehr sportlicher Hund. Wenn nicht unbedingt ein Schosshund - aufgrund ihres Gewichts von bis zu 14 kg - ist sie ein ausgezeichneter Familienhund.Die Französischen Bulldogge ist ein anpassungsfähiger Hund. Sie fühlt sich in einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung genauso wohl, wie auch in einem grossen Haus mit Grundstück, da sie es aber sehr menschlich mag. Sie findet es auf dem Sofa so richtig bequem. Wenn man das nicht mag, sollte man ihr von Anfang an ein eigenes Plätzchen zurechtweisen, wo sie sich nicht gestört fühlen muß. Doch sollte man sich sehr gut überlegen, ob man sie bei sich im Schlafzimmer schlafen lässt, da sie Nachts schnarcht!


Französische Buldoggen sind intelligent , spielfreudig, mutig und liebenswürdig. Sie ist in einem angenehmen Maß aktiv und
braucht nicht besonders viel Bewegung. Eine kleine Runde genügt ihm. Manchmal muss man ihn allerdings zu seinem Schutz ein bisschen ausbremsen wenn er beim Spielen zu übermütig wird und eigentlich eine Pause bräuchte. Französische Bulldoggen sind keine Kläffer, haben Spaß am Spazieren gehen und vertragen sich auch gut mit anderen Hunden. Normalerweise hat er keinen Jagdtrieb und neigt nicht zum Streunern. Für Menschen die mit ihrem Hund aktiv und erfolgreich im Sport sein wollen, sind Bulldoggen weniger geeignet weil ihr kompakter Körperbau und die kurze Nase sie beim Sport behindert. Ein guter Züchter achtet bei seinen Zuchthunden darauf das sie frei atmen können und körperlich gesund sind. Die Erziehung ist recht einfach da eine Französische Bulldogge ihren Menschen gefallen will, doch eine Bulldogge versteht es auch ihre Menschen mit Unschuldsblick und schief gelegtem Kopf verständnislos anzuschauen um das zu bekommen was sie will(ein Spielzeug, aufs Bett, ein Leckerli) Sonst aber sind Bulldoggen problemlose, pflegeleichte und einfach zu erziehende Hunde. Man kann von ihnen allerdings auch nicht den Gehorsam eines Schäferhundes erwarten, aber das ist bei einer Bulldogge sowieso nicht sinnvoll.

Bullys sind gute Begleithunde, auch in der Familie mit Kindern fühlen sie sich sehr wohl. Sie können auch sehr gut in einer Stadtwohnung gehalten werden, aber auch bei Einzelpersonen und Senioren. Sie passen auch gut in eine Familie weil sie gern mit Kindern spielen und sehr zärtlich und verschmust mit ihnen sein können wenn sie Kinder von klein auf kennen. Übermäßige Hitze vertragen sie nicht besonders gut. Spaziergänge bei sehr hohen Temperaturen sollten vermieden werden. Bei kalten Temperaturen sollte darauf geachtet werden das die Bulldogge in Bewegung bleibt da sie durch ihr dünnes, kurzes Fell leicht friert. Augen und Gesichtsfalten sollten bei der Bulldogge Aufmerksamkeit bekommen. Da die Augen eines Bully’s wenig geschützt sind, sollte man darauf achten, bei irgendwelchen Verletzungen oder Rötungen ohne längeres Abwarten einen Tierarzt zu konsultieren. Die verschiedenen Gesichts- und Körperfalten sollten regelmässig gereinigt und eve ntuell etwas eingecremt werden. Wie eigentlich alle HUnde sind sie nicht zur Zwingerhaltung geeignet. Ihr Fell ist schon garnicht für eine Haltung im Freien geeignet. Sie brauchen unbedingt Kontakt zu ihren Menschen und wollen am liebsten immer bei ihnen sein. Manche schlafen sogar mit ihrem Herrchen oder Frauchen im Bett.

Lebenserwartung ca.9-14 Jahre.